BEK Group Service

IT & Marketing Solutions

Google verstehen lernen

Eine Website ins Internet zu stellen ist nur die halbe Miete, potentielle Besucher müssen diese auch finden. Hier kommen Suchmaschinen wie Google und Co. ins Spiel, die je nach eingegebenem Suchwort passende Websites anzeigen. Aber wie genau funktioniert dieser Vorgang und was gilt es über die Suchmaschinen zu wissen? In diesem Beitrag klären wir Grundlegendes über Google, das Ihnen bei Ihrer Suchmaschinenoptimierung weiterhelfen wird.

Wie funktioniert Google?

Suchmaschinen wie Google folgen Links von einer Website zu einer anderen. Sie bestehen aus sogenannten Crawlern, die das Internet 24 Stunden lang durchforsten und HTML-Versionen aller Websites in einer riesigen Datenbank (dem Index) abspeichern. Der Index wird ständig aktualisiert, beispielsweise wenn ein Crawler Ihre Website besucht und eine neue Seite oder Änderungen an einer alten vorfindet. Je regelmäßiger eine Website geändert oder erweitert wird, desto häufiger kommen auch die Crawler vorbei, um Ihren Index aktuell zu halten.

Damit Google Ihre Website findet, muss einmal von eine bereits indexierte Website über einen externen Link auf Ihre Website verlinken. Ein Crawler, der dann vorbeikommt, um die bereits existierende Website zu überprüfen und ggf. zu aktualisieren, gelangt dann über diesen Link auf Ihre Website und kann Ihre Website in den Index von Google aufnehmen. Von da an kann Ihre Website im Suchergebnis von Google erscheinen.

Der Google Such-Algorithmus

Der Google Such-Algorithmus regelt die Auffindbarkeit einer Seite, wenn ein bestimmtes Suchwort in den Suchschlitz der Suchmaschine eingegeben wird. Dabei fällt Google die genauen Bestandteile des Algorithmus geheim. Allerdings gibt die Suchmaschine Hinweise, welche Faktoren für ein gutes Ranking im Suchergebnis wichtig sind (allerdings auch nicht, WIE wichtig die Faktoren jeweils sind).

Der Algorithmus, bzw. seine Faktoren ändern sich ständig. Durch ausgiebiges Testen und Experimentieren kann mit der Zeit ein gutes Gespür entwickelt werden, was Google an Suchmaschinen-Optimierungen begrüßt, und was nicht.

Die Suchergebnis-Seite

Auf der Suchergebnis Seite von Google werden pro Seite zwischen 7 und 10 Suchergebnisse angezeigt, die laut Google zu Ihrer Suche passen. Je weiter hinten das Suchergebnis angezeigt wird, desto weniger relevant hält Google es für Ihre Suche.

Oft werden oberhalb, manchmal zusätzlich noch unterhalb der 10 Suchergebnisse noch weitere, gekaufte Suchergebnisse angezeigt (Adwords). Hier haben Firmen sich Anzeigen im Suchergebnis für ein bestimmtes Suchwort gekauft und werden garantiert angezeigt. Je beliebter das Suchwort, unter dem Sie angezeigt werden wollen, desto mehr bezahlen diese Firmen für ihre Anzeige.

Die Bedeutung von Links für Suchmaschinen

Die Anzahl externer Links, die auf Ihre Website leiten, gibt Google einen Hinweis darauf, wie wichtig Ihre Website im Internet ist. Google stuft Ihre Website z.B. als relevanter ein, wenn viele und vor allem Große Websites mit viel Traffic auf sie verlinken. Anders aber wenn viele kleine, vielleicht unseriöse oder sogar eingekaufte Links auf sie verweisen. In diesem Fall kann und wird Google Ihre Website schnell mit Ranking-Verlust bestrafen.

Doch auch interne Links, wie beispielsweise zwischen Ihren eigenen Seiten und Beiträgen, die Besucher von einem Thema zum anderen leiten, steigern die Benutzerfreundlichkeit Ihrer Website und halten Besucher länger auf Ihrer Website. Das ist bei Suchmaschinen ebenfalls gerne gesehen.

SEO und Google

Suchmaschinenoptimierung ist darauf aus, eine Website zu optimieren und sie (hoffentlich) höher im Suchmaschinen-Ranking anzuzeigen. Um das zu schaffen, passt man die Website an die Vorgaben des Google-Algorithmus an, der zwar geheim ist, dem sich aber über die Jahre dank der mit den Suchmaschinen gesammelten Erfahrungen angenähert werden konnte. Die Optimierung sollte sich dabei nie wie ein Trick oder irgendwie zwielichtig anfühlen, weil dann die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass Google Sie mit Ranking-Verlust, wenn nicht sogar mit Entfernung der Webseite aus dem Suchindex bestraft.

Google will Websites im Suchergebnis anzeigen, mit denen der Suchende zufrieden ist. Daher ist es am ratsamsten, die Website auf bestimmte, sinnvolle Suchbegriffe zu optimieren, damit diese dort hoch im Ranking erscheint.

Your thoughts, please

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.